Projektbesuch mit Vertreterinnen der Europäischen Kommission und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

Das Berufsbildungswerk des Sächsischen Garten-, Landschafts- und Wasserbaus e.V. öffnete am 8. November 2016 für VertreterInnen der Sächsischen Aufbaubank, der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gemeinnützige Gesellschaft mbH, des Sächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) sowie der EU-Kommission und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales seine Türen.

Vorgestellt wurden zwei Projekte der „JobPerspektive Sachsen“. Unter dem Dach der „JobPerspektive Sachsen“ bündelt das SMWA verschiedene ESF-Programme zur Qualifizierung von Arbeitslosen und Langzeitarbeitslosen. Die VertreterInnen der verschiedenen Institutionen erhielten dabei einen Einblick in die praktische Umsetzung von Projekten der „Individuellen Einstiegsbegleitung“ und der „Qualifizierung von Arbeitslosen zu einem anerkannten Berufsabschluss (QAB)“. Die Finanzierung der Projekte erfolgt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes.